images/sandragroth/faderimages/Atemarbeit.jpg

Wenn du unter wiederkehrender Atemnot, Panikattacken oder Asthma leidest, weißt du wahrscheinlich, wie die Angst, die zunehmende Anspannung deines Körpers und die blockierte Atmung einen scheinbar unaufhaltsamen Packt mit einander eingehen und immer mehr Enge, Angst, Anspannung und somit Atemnot erzeugen.

Meine Form der Atemtherapie kann helfen, körperliche und mentale Abläufe bei diesen Zuständen zu so zu beeinflussen, dass du sie frühzeitig wahrnehmen; den Teufelkreis rechtzeitig unterbrechen oder sogar abwenden kannst.
Atem -und Bewegungsübungen begleiten dich auf dem Weg, wieder unbeschwerter und auch bewußter atmen zu können.

Was steckt dahinter?

Teil des Prozesses wird auch - wenn du es wünschst - die Auseinandersetzung mit auslösenden Situationen und dahinterliegenden Themen sein. So können Zusammenhänge und Knoten in deinem Leben sichtbar werden, ich zeige dir, wie du sie sanft lösen und anfangen kannst, bewußt Veränderungen hin zum Gesunden einzuleiten. Auch dabei begleite ich dich gern.

Hierbei habe ich gute Erfahrungen gemacht

  • Asthma
  • Panikattacken, Angst- oder Unruhezuständen einhergehend mit Atemnot
  • COPD

Bewußtes Atmen kann helfen, Atemnot und die Angst bei einem Anfall zu reduzieren, beruhigt und macht Mut, indem es zur Selbsthilfe befähigt.

Was kann es sonst noch?

Atemtherapie stärkt das Immunsystem und kann helfen bei

  • Stress
  • emotionalen und mentalen Blockaden
  • akuten und chronischen Schmerzen
  • Depressionen und Burnout
  • organischen Dysfunktionen oder entzündlichen Prozessen im Körper

Atemtherapie lässt sich wunderbar mit Körperarbeit und hypnotherapeutischen Elementen verbinden und kann so eindrucksvoll und nachhaltig seine Wirkung entfalten.

Dein Weg zu mir - so einfach geht`s

1. Anrufen oder Mail schreiben

2. Termin vereinbaren

Telefonische Erstberatung
Probesitzung 60/90 Min

3. Anliegen in die Praxis bringen